„Hanf is my Religion“

Hippies im Vulkan-Caldera

Seit einigen Wochen bin ich nun wieder in Australien. Es ist heiß… oft über 30°C bis 35°C im Schatten, was in der Sonne noch um einiges heißer ist in Deutschland. Bereits morgens um 7.00 Uhr am Strand ist es heiß. Zwischen 10.00 bis 16.00 Uhr meidet man am besten die Sonne.

Meine Reise startet wieder in der Byron Bay Region. Eine Autostunde von mir liegt das Hippie-Dorf Nimbin mit ca. 3.000 Einwohnern. In Nimbin wohnen viele Hippies, die an der berauschenden Hanfpflanze hängen geblieben sind und diese verehren wie die Götter. So sieht man hier viele Menschen, die unter Drogeneinfluss stehen. Dies ist leider der Nachteil der Hippie-Bewegung. Vorteile sieht man in dieser Region jedoch auch viele, denn vermutlich keine andere Gegend Australiens hat so viele vegane, rohköstliche und biologische Cafés, Restaurants und Läden.

Aber hier nun erstmal ein kurzes aktuelles Video aus Nimbin:

Die Hanfpflanze symbolisiert wie kaum eine andere Pflanze die zwei Seiten des Lebens… sie hat einerseits das Potential als gesundes Superfood in Smoothies oder Rohkostgerichten eingesetzt zu werden und als natürliches Material für Kleidung und Taschen Verwendung zu finden oder andererseits als Droge in die Abhängigkeit und Verwahrlosung zu führen.

***

Dankbarkeitssatz: Ich bin dankbar, dass der gesunde Lebensstil mit veganer Bio-Rohkost in mein Leben gekommen ist, der mir täglich die beste Energie der Mutter Erde schenkt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.