Baummeditationen und kalte Quellbäder

Wenn ich morgens durch den Regenwald Neuseelands streife, verbinde ich mich stets mit den Bäumen, den Hütern des Waldes. In Neuseeland herrscht ein hohes Bewusstsein für diese Waldleute. Einer der bekanntesten ist der über 2.000 Jahre alte Tane Mahuta, direkter Sohn von Gott und Göttin, der an der Ostküste der Nordinsel steht.

Quellbad

Zur täglichen Routine gehört zudem ein mindestens dreiminütiges Bad im ca. 6 Grad kalten Quellteich, der direkt hinter meiner kleinen Hütte liegt und von einem traumhaften Wasserfall gespeist wird. Ich gehe dabei nach der Wim-Hof-Methode vor, die Kaltanwendungen mit Atemübungen kombiniert.

Neuseeland Garten

Zudem zeige ich euch meinen neuseeländischen Garten, der eine Fülle an essbaren Blüten, Salaten, Gemüse etc. beherbergt und den ich gerade für ein paar Tage betreue und gleichzeitig auch beernten darf. Was für ein Geschenk!

Regenwald-Walk

Im 2. Video nehme ich euch mit durch meine morgendlichen Streifzüge durch die wilde Natur Neuseelands. Es geht teils barfuß vorbei an einem Quellbach und an Wasserfällen, rauf zur Bergkuppel mit atemberaubendem Ausblick, Rast auf einer verwitterten Holzbank und anschließender Abkühlung im kalten Nass (Wim Hof Methode).

Vergangene Beiträge und Verwandte Seiten:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.