Das göttliche Geschenk

Der Mensch hat ein göttliches Geschenk erhalten. Dies ist unser Körper, der uns von der Mutter Erde Göttin und dem Vater Himmel Gott geschenkt wurde. Behandel dieses Geschenk mindestens genauso gut wie alle anderen Dinge, die dir in deinem Leben geschenkt wurden. Bei Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenken ist es uns ganz selbstverständlich, dass wir gut mit den Dingen umgehen, sie schonen und sorgsam damit sind. Bei unserem eigenen Körper ist es uns oft nicht bewusst, dabei ist unser Körper das wertvollste Geschenk, welches wir jemals erhalten haben.

Mit dem Körper können wir das Gute – das Göttliche – in uns aufnehmen. Die Voraussetzung für das Aufnehmen des Guten ist der Wille des Menschen. Nur wenn der Mensch das Gute aufnehmen WILL, wird er es tun. Dies ist der „freie Wille“, der uns von Gott gegeben wurde.

Das göttliche Geschenk nähren / das Gute aufnehmen

Wir können das Gute über mehrere Wege mit dem Körper, unserem heiligen Geschenk, aufnehmen, z.B. über

  • die Gedanken: ständig kreisen positive und auch negative Gedanken in unserem Kopf. Um nur die positiven von unseren Körper aufnehmen, ist Achtsamkeit erforderlich. Achte darauf, dass du dich gedanklich nicht mit der negativen Vergangenheit beschäftigst, und dass du dir keine Sorgen um die Zukunft machst. Damit würde man seinen Körper nur schaden und schmerzen in ihm auslösen.
  • die Nahrung: gib deinem Körper nur das Beste, das voller Leben ist. Es sollte aus Bioanbau stammen, rein pflanzlich sein und in Rohkost-Qualität. Und bei alledem nicht überessen (keine Völlerei).
  • die Tätigkeiten: tue nur Gutes, was dir und/oder anderen dienlich ist
  • die Worte: spreche nur sanfte, gutmütige Worte aus, die die Wahrheit beinhalten. Spreche keine Lügen. Spreche vom Leben, denn das Leben ist die Wahrheit.
  • Nimm‘ nur das Lebendige von Gott direkt auf, d.h. gotthörig sein. Sei nicht menschenhörig, denn der Mensch ist nicht auf Erden, um auf andere Menschen zu hören. Er ist nur hier, um auf Gott zu hören.

Achte steht’s gut auf dich und deinen Körper, indem du nur Gutes aufnimmst. Das Gute ist heilig und heilend.

***

Der Text wurde inspiriert und teils übernommen aus den Vorträgen von Bruno Gröning.

VERWANDTE SEITEN:

Das Friedensbuch der Essener

Samarpan Meditation für den Frieden in dir

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.