Die heilige Ruhe

Die Ruhe sei dem Menschen heilig

Dem Menschen sei die Ruhe heilig, denn nur die Ruhe bewegt den Menschen zum Guten. Über der Ruhe steht nicht. Die Ruhe bietet nur das Gute. Wenn wir die Ruhe bewahren, öffnen wir uns dem Guten. Sobald wir zur Ruhe kommen, fühlen wir uns wohl. Es geht somit darum, die Ruhe aufzunehmen. Bewahre die Ruhe. Bewege dich zur Ruhe. Lass dich nicht um die Ruhe bringen. Dann wird sich vieles verändern.

Bei unruhigen Geistern, bewahre selbst die Ruhe und vermeide die Unruhe 

Wenn man von unruhigen Menschen umgeben ist, bringt das Unruhe ins Leben. Es geht auch hierbei, die Ruhe zu bewahren und die Ruhe nicht zu verlieren. Wenn wir Böses sehen oder von Bösen angegangen werden, dann meide die Situation. Der Mensch kann fühlen, wenn jemand keine Ruhe in sich trägt. Meide die unruhigen Geister, denn die Unruhe und der Erregung sowie die Nervosität tut dem Körper nicht gut. Keep calm!

Nutze die Zeit für das Gute!

Verschwende die Zeit nicht mit dem Bösen. Wenn dir jemand etwas böses sagt oder über dich etwas Böses sagt, dann schenke dem keine Beachtung. Bewahre stets die Ruhe. Lass dich von niemanden um die Ruhe bringen. Gehe niemals in die Eile, selbst wenn sie zu spät kommen. Zu spät kommen ist menschenhörig. Gotthörig ist in die Ruhe bleiben. Durch die Ruhe kommt das Gute. Durch die Unruhe kommt das Böse.

Lass dich von kleinen und großen Dingen nicht beunruhigen

Die Ruhe sei dem Menschen heilig! Wer will die schöne Zeit hergeben, indem man sich in die Unruhe versetzen lässt. Unruhe schädigt dem Körper und tut ihm weh. Die Ruhe heilt den Körper und tut ihm gut.

Sei niemanden böse, der die Böses zu hören, zu sehen oder zu fühlen gibt. Wenn wir den Menschen darüber böse sind, hat das Böse Besitz von dir ergriffen. Nimm‘ das Böse nicht auf und nimm‘ das Böse nicht an. Und wenn der andere noch mehr böse reagiert, bewahre die Ruhe und erkenne, dass der andere es gerade nötig hat, das Böse loszuwerden. Nimm‘ es aber nicht auf.

Vermeide Eile

Wenn immer alles „schnell, schnell, schnell“ gehen muss, passiert oft etwas, das wir nicht als das Gute bezeichnen. Drum bewahre dich vor Hektik und Unruhe.

***

Die Texte wurden inspiriert aus den Vorträgen von Bruno Gröning.

VERWANDTE SEITEN:

Das Friedensbuch der Essener

Samarpan Meditation für den Frieden in dir