Heilung in Lemuria

Aktivierung der lemurianischen Heilenergie in einer Gruppe mit Hilfe der Einhörner

Seit einigen Jahren werden Menschen mit lemurianischen Wurzeln aktiviert, damit sie sich an ihre Heilkräfte erinnern. Lemurische Heilung wurde immer von mehr als einer Person betrieben, um auf diese Weise zu verhindern, dass diese starke Energie nicht von einem einzelnen auf negative Weise genutzt werden kann. Ein weiterer Schutz bieten die Einhörner, denn diese Wesen sind so rein, dass sie sich nur mit Wesen höchster Herzenenergie verbinden. Um heilerisch zu wirken, verbinden sich Menschen mit lemurianischen Wurzeln somit stets in einer Gruppe, und immer nur in Kontakt mit den Einhörnern. Dies stellt die größte Sicherheit dar, dass diese kraftvolle Heilenergie höchste Wirkung entfaltet und nur zum Guten eingesetzt wird.

Es kommt jedoch auch vor, dass diese besonderen Heilkräfte von Einzelpersonen eingesetzt werden können. z.B. beim Reiki. Dies birgt jedoch die Gefahr, dass dies einerseits ohne das rechte Verständnis geschehen kann und andererseits diese Heilkräfte von unbewussten geistigen Wesen missbräuchlich genutzt oder manipuliert werden. Um hier einen Schutz aufzubauen, sollten immer die Einhörner mit einbezogen werden, so dass die reine Energie von nichts Negativem gestört werden kann. Einzelne Personen können auch einen Kristall programmieren und ihn so einsetzen, dass er die Kristalle in der Erde reinigt, besonders jene in Afrika. Die Programmierung von Einzelpersonen ist jedoch bei weitem nicht so wirksam, wie die der ganze Gruppe.

Die höchste lemurische Heilung wird somit gemeinsam in einer Gruppe vollbracht, die als Einheit fungiert und keinen Führer hat. Diese Energie wurde schon immer eingesetzt, um die Erde zu heilen, aber sie kann auch eingesetzt werden, um Menschen zu heilen. Da sie aber möglicherweise für viele Menschen zu stark ist, sollte sie nur behutsam und vorsichtig eingesetzt werden.

Lemurische Heilung ist vor allem in der Übergangsphase ins neue Goldene Zeitalter sehr wichtig, um dem Planeten zu helfen, die Verwerfungen und Bruchlinien in der Erde zu heilen. Dies kann wie folgt geschehen:

Lemurische Gruppenheilung

  1. Alle lemurianischen Gruppenteilnehmer bekräftigen, dass sie das lemurische Licht in sich tragen, solange die Gruppe beisammen ist.
  2. Jeder einzelne verbindet sich nun mit den Einhörnern und gibt sich dieser Energie hin.
  3. Solange die Gruppe als Einheit fungiert, sind alle »angeschaltet«. Trennt sich die Gruppe, werden alle automatisch »abgeschaltet«.
  4. Die Gruppe wird kollektiv eine Botschaft erhalten, welche Art von Heilung sie aussenden soll. Kein Einzelner übernimmt eine Führungsrolle. Alle sind eins.
  5. Sofern der Gruppe ein bestimmter Ort zur Heilung mitgeteilt wurde, fokussiert sich die Gruppe mit ihren Heilkräften auf diesen Ort.
  6. Zum Abschluss bedanken sich alle bei den Einhörnern.
  7. Die Gruppenteilnehmer öffnen nach und nach die Augen und kehren in die Gegenwart zurück.

Auszug aus: Cooper, Diana. „2032 – Das Goldene Zeitalter.“