5. Be-Rufung

Denn viele sind Berufene, wenige aber Auserwählte.

Viele hören ihren inneren Ruf, aber nur wenige folgen ihm. Der Mensch im Paradies folgt seinem inneren Ruf und lebt seine Berufung in Erfüllung zum Wohle aller Wesen. Solange der Mensch noch unter dem Sündenfall leidet, werden die Berufenen, die dem Ruf folgen, die Auserwählten sein, die das verlorene Volk zurück ins Paradies führen können.

***

Du kannst deine Berufung nicht finden, deine Berufung findet dich!

Als erstes: verabschiede dich von dem Gedanken, dass du deine Berufung finden musst. Es ist nicht deine Aufgabe, sie zu finden. Es ist die Aufgabe der Berufung, dich zu finden. Das einzige was du tun kannst, ist offen dafür zu sein, sie zu empfangen. Lade sie in dein Leben ein, sag‘ ihr, dass du nun soweit bist, sie zu empfangen und vor allem auch ZU LEBEN! Dann wird sie sich dir offenbaren und in dein Leben kommen.

Begreife die Berufung als ein eigenständiges Wesen… ein geistiges Wesen, das im Universum herumfliegt und nach der Person Ausschau hält, welche sein Wesen am Besten manifestieren kann. Die Berufung weiß natürlich längst, dass du diejenige Person bist, die perfekt ist, um ihr Wesen in diese Welt bringen. Das Problem ist nur, dass du es vermutlich noch nicht weißt. Aber das hat nun ein Ende, denn du liest diese Seiten, in denen dir nach und mitgeteilt wird, die sich die Berufung manifestieren lässt.

Als erstes: sei einfach aufmerksam! Deine Berufung steht direkt vor dir! Jetzt und in diesem und jeden anderen Moment. Deine Berufung möchte manifestiert werden und wir Menschen sind Wesen in der Materie, die die Gabe haben zu manifestieren. Du kannst jedoch nur manifestieren, wenn du es dir selbst erlaubst, sprich über deinen eigenen freien Willen.

Du hast die Wahl!

Du kannst jetzt wählen, ob du deine Berufung manifestieren möchtest oder auch nicht. Eines der höchsten geistigen Gesetze, die jedes geistige Wesen beachtet, ist der freie Wille des Menschen. Niemand darf sich über diesen freien Willen hinwegsetzen. Es ist eines der höchsten geistigen Gesetze in diesem Universum. Von daher darf deine Berufung sich nicht einfach so manifestieren. Es braucht dein Einverständnis dazu.

Von daher lade ich dich jetzt ein, das geistige Wesen deiner ganz persönlichen Berufung hier und jetzt willkommen zu heißen um ihm zu erlauben, sich in deinem Leben zu manifestieren. Sage laut und deutlich:

“Herzlich willkommen, meine liebe Berufung! Ich bin unendlich dankbar dafür, dass ich nun deiner gewahr werde. Es erfüllt mich mit tiefer Freude, dass du dich nun endlich in meinem Leben zeigst. Ich erlaube dir, in mein Leben einzutreten und dich in voller Fülle zu manifestieren.” Namaste.

Und jetzt kannst du dabei zuschauen, wie das Wunder geschieht und sich dir deine ureigenste ganz persönliche Berufung zeigt. Richte deine Aufmerksamkeit auf das, was sich gut anfühlt und du in voller Freude machst. Aus dieser Freude wird oder wurde bereits deine Berufung geboren. Du warst dir vielleicht noch nicht bewusst, dass dies deine Berufung ist, aber je weiter du in deinem Bewusstwerdungsprozess fortschreitest, desto mehr wirst aus deiner Seele heraus leben, desto klarer wird dir der Grund werden, warum du hier bist.

Klangschalenuhr (klick) für sanftes Aufwachen!

***

VERWANDTE SEITEN:

1. Stufe – zum Baum der Erkenntnis

2. Stufe – Garten Eden

3. Stufe – Paradiesnahrung

4. Stufe – Freu(n)de & Frieden

5. Stufe – BeRufung

6. Stufe – der Liebe

7. Stufe – im Himmel

Die Sieben Naturgesetze im Überblick