Engel der Kraft

Die einzige Kraft, die auf der Erde existiert, ist die Kraft, die direkt aus dem himmlischen Reich zur Erde fließt und die Menschen, die Tiere und die Pflanzen durchströmt. Es ist die Kraft, die die Sonne scheinen lässt und die die Gezeiten, das Wetter und alle Naturschauspiele ebenso führt wie unsere Taten und Worte. Lasse dich leiten vom Engel der Kraft, denn dieser ist der Bote des Himmelsvaters. 

Lieber Engel der Kraft, gehe ein in meinen Körper und leite alle meine Taten. Unsere Taten sind Früchte, die wir durch uns selbst hervorbringen. Ohne Taten sind wir wie ein Baum, der keine Früchte trägt und wie ein toter Menschen unter Lebenden, der die Sprache der toten Menschen spricht.

Was ist die Voraussetzung für die volle Entfaltung unserer inneren Tatkraft?

Inner Freiheit!

Innere Freiheit haben wir, wenn wir ganzherzig zu unserem Vorhaben stehen können, ohne Selbstzweifel, ohne Angst vor Kritik von Außen, d.h. wenn wir unsere Gedanken, unsere Gefühle, die wir durch unser Handeln zum Ausdruck bringen, mit unserem ganzen Sein bejaen. Das gibt uns Freude und Tatkraft.

Gleiten wir tiefer hinein in den ewigen und unendlichen Garten in Einheit mit dem Himmelsvater, d.h. im Bewusstsein unseres Geist-Seelen-Ego-Selbst. In Einheit mit der Erden Mutter, d.h. unser Geist-Seelen-Ego-Selbst, unser wahres Selbst, wahrnehmend, fühlend, spürend.

Engel der Kraft, gehe ein in meinen Körper und leite alle meine Taten.

Wir wenden uns den Sternen zu, so wie es uns Jesus gelehrt hat. Wir besinnen uns auf die Sterne, auf ihre Strahlen, ihr Licht und öffnen uns ganz der kosmischen Kraft der Sterne, um sie mit unserem Nervensystem aufzunehmen. In Ehre nähern wir uns dieser Kraft, im ihr Geheimnis zu erfahren. Öffnen wir uns ganz, um uns erfüllen zu lassen, von der Schwingung des Engels der Kraft.

Das Beobachtende in uns lässt uns wahrnehmen, welche Empfindungen dieser Himmelsbote in uns auslöst. Spüre und fühle diese Empfindungen. Nimm sie wahr.

Das Beobachtende lässt uns wahrnehmen, was der Inhalt dieses Himmelsbotens ist. Spüre und fühle ihn, nimm ihn wahr.

Das Beobachtende in uns lässt uns wahrnehmen, welche Reaktionen dieser Himmelsbote in uns auslöst. Spüre und fühle ihn, nimm ihn wahr.

Jesus sagte: „Denn wahrlich, ich sage euch, so wie es kein Leben auf der Erde ohne Sonne gibt, so gibt es ohne den Engel der Kraft kein Leben des Geistes. Öffnen wir uns ganz dieser Kraft, um sie bewusst und wissend zu empfangen. Nehmen wir sie mit unserem Nervensystem auf und lassen sie unseren ganzen Körper durchfluten. Wahrnehmend. Den Inhalte dieser Kraft analysierend, ohne Worte. Selbstgewahr, die Reaktionen in uns erfahrend.

Danken wir, ein jeder auf seine Art, schweigend oder mit Worten.

Bleibe noch ganz in Resonanz mit dem Engel der Kraft und spüre gleichzeitig zu deinem Atem hin. Nimm ihn wahr. Spüre gleichzeitig auch deinen ganzen Körper. Nimm ihn wahr. Wir wissen, der Engel der Kraft und alle anderen himmlischen Kräften sind immer um uns und in uns.

***

VERWANDTE SEITEN:

Das Friedensbuch der Essener

Engel der Freude