Essener Meditationen

Die Meditationen der Essener

In diesem Buch werden die 21 Original-Meditationen der Essener vorgestellt – jeweils drei für den Tag (morgens, mittags, abends). Der Morgen begann bei den Essenern, dessen tägliches Leben von einem speziellen Rhythmus und einer harmonischen Ordnung geprägt war, mit den Meditationen (KommUnion) mit den irdischen Kräften, den Engeln der Mutter Erde. Die Mittagsmeditationen (Betrachtungen) bezogen sich auf den Frieden. Die Abendkommunion war den kosmischen Kräften gewidmet wie Liebe, Kraft Weisheit etc., sprich die Verbindung mit den Engeln des Himmlischen Vaters. Diese sehr liebevoll geschriebenen Meditationen sind für den Menschen der heutigen Zeit eine Möglichkeit, wieder zu sich selbst und zurück zu seinem göttlichen Ursprung zu finden. Die Essener-Schriften von Dr. E. Bordeaux Székely sind seit Jahrzehnten Longseller. Für viele Menschen sind sie nicht nur Lektüre, sondern täglich gelebte Praxis.

pdf-Leseprobe: „Meditation mit dem Engel der Sonne“

Buch-Bestellung: Die Meditationen der Essener (Direktlink zu amazon)

***

Meditationen für jeden Tag – von Elisabeth Gorter

Die Autorin dieses Bandes wurde von den Energien der Essener Schriften zutiefst berührt. Im Laufe langjähriger Seminararbeit hat sie daraus Meditationen entwickelt, die mit diesem Buch einem großen Leserkreis zugänglich gemacht werden. Diesen 21 Meditationen hat Elisabeth Gorter ihre eigenen Worte verliehen, kraftvoll und klar, ein Geschenk für alle, die sich durch tägliches Meditieren auf des Eine Gesetz einschwingen wollen, um so Frieden, Gesundheit und tiefe Freude zu erfahren. Die Meditationen finden hier eine andere Reihenfolge als in den Originalschriften der Essener, so dass dieses Buch eine Art Abwechslung anbietet. Es lässt sich wunderbar in den Alltag integrieren, so dass wir auf eine schnelle Art und Weise aus dem ständig beschäftigten Verstand in zunehmend mehr Ruhe, Stille und Entspannung finden können. Leseprobe pdf

Buchbestellung: Meditationen für jeden Tag (Direktlink zu amazon)

***

Die Herkunft der Essener Schriften

Die Essener sind eine Glaubensgemeinschaft biblischer Zeiten gewesen, die vielfach mit Jesus in Zusammenhang gebracht wird. In der Bibliothek des Vatikans hat der Autor/Übersetzer der Urschriften Dr. E. Bordeaux Székely unzählige Fragmente und ganze Texte der Essener-Schriften wiederentdeckt, sie eindeutig der gleichen Quelle wie die »Schriftrollen vom Toten Meer« (auch Qumranschriften) zugeordnet und in eine lebendige dichterische Sprache übertragen. Dadurch wird heute vielen ein neuer, undogmatischer Zugang zu urchristlichen Lehre ermöglicht. Diesen Schriften nach sprach Jesus nicht nur von Gott und den Engeln, sondern auch von »Mutter Erde«, und er lehrte das Eine Gesetz, welches nicht von außen vorgegeben, sondern durch tägliche spirituelle Praxis in uns Resonanz finden soll. Es gibt in den Essener-Schriften Gebete, Anrufungen oder Meditationen für jeden der sieben Tage der Woche, jeweils für den Morgen, den Mittag und den Abend, die in den vorgenannten Büchern vorgestellt werden.

***

VERWANDTE SEITEN:

Sonnenmeditation der Essener – als Videobeitrag

Friedensschriften der Essener

Essender Band 1 bis 4

Das weiseste Buch der Welt