Vater Sonne

Das Gottesbewusstsein

Vater Sonne hat sich bei mir gemeldet, den wir immer als Vater Himmel bezeichnen, weil der Himmel seine Ausdehnung ist, seine lichtvolle Aura, welche in den verschiedensten Farben erscheint. Aber sein Zentrum ist die Sonne mit ihrem hellen blendenden Licht und der intensiven Wärme. Wir unterhalten uns jeden Tag… telepathisch… eigentlich haben wir das schon immer getan… bereits als Kind, als ich noch dachte, es sei Gott, was spricht. Aber das ist es ja auch. Unser Gott der Erde, der jeden Tag auf’s Neue zeigt, wie unendlich groß seine Liebe doch ist, insbesondere zu seiner geliebten Göttin, der Mutter Erde. Immerzu umarmt er sie mit seiner Wärme, seinem Licht und seiner unendlichen Liebe. Mit unzähligen Strahlen streckt er jeden Morgen auf’s Neue seine Arme aus, um die Göttin der Erde zu berühren. Und sie schmiegt sich hinein, in seine liebevollen Umarmungen, dreht sich genüsslich dabei, so dass jeder Ort, jeder Platz von dieser Liebe berührt wird.

Bei alle dem ist seine Liebe ganz und gar bedingungslos, denn er berührt alles,  was sich in seinem Feld bewegt. Jeder Mensch, jedes Tier, jedes Wesen, egal ob gut oder böse, wird von seinen wärmenden und lichtvollen Gottesstrahlen berührt. Er macht kein Unterschied! Alle bekommen die gleiche Wärme, dasselbe Licht und liebevollsten Umarmungen.

 

VERWANDTE SEITEN:

Tausend Sonnen

Engel der Sonne

Sonnenritual

Sommersonnenwende

Wintersonnenwende