Beseeltes Heim

Die Seele des Hauses

Häuser sind ganz besondere Wesen. Sie schenken uns ein Dach über den Kopf, sichere vier Wände und ein geborgenes Heim. Kaum ein Ort auf der Welt bietet dir mehr Sicherheit als dein Haus.

Wir leben in Häusern und bewohnen sie, aber wer erkennt schon das Wesen eines Hauses? Und dennoch ist sein Geist überall um uns herum. Morgens beim Aufwachen, abends beim Einschlafen, des Nachts beim Träumen und im täglichen All-Tag.

Sieh nur, das Wesen des Hauses ist herrlich und wunderbar, eines der schönsten Geschöpfe dieser Erde, dessen Materie mitunter sogar von uns selbst oder unseren Ahnen geschaffen wurde. Und während des Bewohnens wurde der Geist des Hauses von unseren Familienseelen geprägt und hat mit dessen Austausch seine eigene Seele gebildet, geformt und belebt.

Wer in die Räume eines Hauses hineinfühlen kann, wird spüren, dass es weit mehr ist als nur tote Steine oder alte Gemäuer. Es lebt, es atmet, es kommuniziert.

Wird ein Haus gebaut, hält eine Seele Einzug, denn alles, was geschaffen wird ist durchdrungen vom göttlichen Geist… jeder Mensch, jedes Tier, jede Pflanze, jeder Stein und jedes Haus. Auch Autos sind durchdrungen vom göttlichen Geist und bilden aus der Verbindung mit der Materie eine Art Spiegelseele unseres Selbst, ebenso wie unsere Computer und alle Arbeitsgeräte, an denen wir wirken. Warum das so ist? Alle Materie, die uns umgibt, wird von uns geprägt. Somit, schau her und:

Begreife die Welt als einen von Seelen durchdrungenen Ort, der all dein Sein und Tun belebt. Verbinde dich auf liebevolle und dankende Weise mit dem Geist aller Materie und sie wird dir dienlich und von langem Nutzen sein.

Das Haus – es lebt!