Kristallbaden

Kristall-Liegen – ganzkörperliche vollenergetische Heilsysteme

Kristall-Liegen können den menschlichen Körper auf wundersame Weise energetisieren, harmonisieren und tiefgreifend reinigen. Nur zehn Minuten von meinem Wohnort in Australien befindet sich so eine Liege, zu der ich jede Woche fahre, um mein Körper-Seele-Geist-System zu regenerieren. Der Kristall-Thron ist in einer Damanhur-Spirale eingebettet, die zusätzlich für ein energetisches Gleichgewicht sorgt. Der Spiralweg zum Bergkristall wirkt wie eine Massage für die Aura, der unser Energiefeld aufbaut.

 

Spiralen sind grundlegende Symbole des Lebens. Wir finden sie überall vom Fingerabdruck über Wasserläufe bis hin zu den Position der Himmelskörper und der gesamten Galaxie. Spiralen ziehen Energie an, akkumulieren sie, um sie dann zu verteilen. In den 80er Jahre wurden in Damanhur Spiralen aus Flusssteinen gelegt. Man nutzt das Erinnerungsvermögen der Minerale, um das Energiefeld der Spirale stabil zu halten. An dem oben gezeigten Ort wurde zudem in mächtiger Bergkristall in der Mitte platziert, der zusätzliche Energien anzieht und den Ort reinigt und energetisch erhöht. Der klare reine durchsichtige Bergkristall ist ein Energieversorger, d.h. er kann Energien speichern und diese zielgerichtet abgeben, um Menschen, Tiere oder andere Lebenwesen zu vitalisieren. Auch kann er für Heilungen auf höchster Ebene genutzt werden. Weiterlesen unter: Bergkristall – der Vitalisierer

Im folgenden werden Kristallanwendungen beschrieben, die man bei sich zu Hause durchführen kann:

Kristallheilung im Liegen – mit 12 Kristallen

Der Mensch liegt auf dem Bauch, es wird ein Kristall über den Kopf und einer unter den Füßen platziert, und jeweils fünf zur linken und rechten Seite in gleichmäßigen Abständen. Ein dreizehnter Kontrollkristall wird vom Heiler über die zwölf anderen Kristalle geführt, so dass ein harmonisches einheitliche Heilfeld entsteht, in dem der Patient etwas fünf bis zehn Minuten baden kann.

Kupfersieb

Der Kristallbadende liegt auf einer Liege. Die Kristalle werden über dem dritten Auge, den beiden Hände, dem Nabel und je einen über jedem Fuß angebracht und desgleichen unterhalb des Körpers an den mit den obigen Positionen korrespondierenden Stellen. Der Kontrollkristall wird drei Mal darüber geführt, um das Feld zu schließen. Der Badende bleibt zwanzig Minuten darin lie­gen. Diese besondere Art von magnetischem Feld repolarisiert die in­neren Organe des Körpers, beseitigt Krankheit und korrigiert die Ab­weichungen des magnetischen Feldes eines jeden Organes im Körper.

Kristallheilung im Schneidersitz

Der Badende sitzt im Schneidersitz auf dem Boden, mit jeweils einem Kristall in seinen Handflächen. Nun werden sechs Kri­stalle in Form eines sechszackigen Sternes um ihn herum platziert: einer liegt hinter ihm, eine Spitze direkt vor ihm. Dieses Muster ist besonders ge­eignet, die spirituellen Schwingungen und das Bewusstsein zu erhöhen. Im Stehen kreist ihr zwölf Mal mit dem Kontrollkristall über die um das Individuum plazierten sechs Kristalle und verbindet so ihre Energien. Anschließend kann die Person etwa zehn Minuten in dieser Position ru­hen. Diese Heilung hat eine bleibende Wirkung, wenn man sie wö­chentlich vier Wochen lang anwendet.

Heilungskreis

Die Person, die Heilung benötigt, wird in die Mitte des Kreises gesetzt. Die anderen Teilnehmer stellen ihre Kristalle vor sich auf den Boden, schicken ihre Energien in sie hinein und weiter zu dem in der Mitte Sitzenden. Viele Menschen erfahren dabei eine sofortige Heilung.

Sebstheilung mit Kristallen

Wer die Heilungsmethode bei sich selbst an­wenden möchte, kann den Fluß des Feldes in die Kristalle mental einleiten. Zur Revitalisierung kann ein stimulierender Energiekreis durch den Körper geleitet werden, der in kreisenden Bewegung müde Muskeln erfrischt, Spannungen abbaut und Stabilität im Körper herstellt. Täglich oder zumindest wöchentlich ausgeführt, stärkt es den Körper und erhebt die Energie und Vitalität ungemein. 

Kristalle sind Träger großer Energie, die uns dienen, solange wir sie brauchen. Mit der Zeit werden wir feststellen, dass wir sie nicht mehr benötigen, sondern nur nur zur Demonstration verwenden, um andere einzuweisen, die sie wiederum solange nutzen, bis sie sie nicht mehr brauchen und auch ohne diese Werkzeuge mit der Quelle, dem Vater, kommunizieren können.

– inspiriert aus dem Buch: „Atlantis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.