Pflanzenwachstum

Persönliche Pflanzenmedizin

Jede Pflanze stellt sich auf denjenigen ein, der den Garten pflegt. Jeder muss nur seine Information der Pflanze geben und mit ihr in Kontakt gehen. Man kann mit der Pflanze in Kontakt gehen durch Berührungen, Anschauen, Barfuß auf der Erde laufen, die ausgesäten Samen berühren, mit Urindünger (90% Wasser + 10% Eigenurin) gießen, mit der Pflanze sprechen usw.

Sobald man sich mit der Pflanze verbindet, bildet die Pflanze exakt die Stoffe, die der jeweilige Mensch braucht. Auf diese Weise braucht man sich über einen Nährstoffmangel keine Gedanken machen, da die Pflanze das bildet, was der Mensch braucht.

Zuwendung statt harter Gartenarbeit

Gartenarbeit ist sehr leicht, wenn man Barfuß geht und sich der Pflanze zuwendet. Die Pflanzen wachsen dann nach den Bedürfnissen und in Kommunikation mit dem Menschen. Durch Aufmerksamkeit kann man Pflanzenwachstum fördern. Lässt man es zu, dass die Pflanze sich selbst aussäen darf, sucht sie sich den perfekten Standort, auf dem sie nicht von Fraßfeinden angegangen wird.

aus dem Interview mit Christa Laib-Jasinski: youtube.com/watch?v=EqBmHYAYeJM