Yin Yoga

Vielen Menschen ist heutzutage Yoga bekannt. Doch meist kennen wir nur die aktive Form des Yogas, auch als Hatha Yoga bekannt. Diese steht stellvertretend für die männliche Energie, die Yang-Energie. Ein neuer Trend fokussiert sich nun auf die weibliche, emfpangende Energie, das sogenannte Yin Yoga. Es ist eine Art passives Yoga für die feminine Seite, die sehr entspannend wirkt, die Selbstheilungskräfte von Körper, Geist und Seele anregt und zudem gut für das Bervensystem, die Faszien, das Gewebe und die Bänder ist. Das Chi, unsere Lebensenergie wird durch die Übungen in den Fluss gebracht.

Nachfolgend stellen wir eines der besten Yin-Yoga-Bücher vor, das von der Bestseller-Autorin und langjährigen Yoga-Expertin Stefanie Arend geschrieben wurde:

 

BUCH-TIPP:

Gesund durch Yin Yoga – der Bestseller

Der sanfte Weg, deinen Körper von alltäglichen Beschwerden und seelischen Belastungen zu befreien.

In der heutigen aktiven und vielbeschäftigten Zeit haben die meisten Menschen einen Überschuss an männlicher Yang-Energie (ständig laufender TV, Computer, Radio, Burn-Out, fehlende Mittagsruhe, hyperaktive Kinder etc.). Mit Hilfe von Yin Yoga können wir uns einen Teil der Ruhe wieder zurückholen und unsere Mitte wieder finden. Dabei wird der Energiefluss harmonisiert und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Das Nervensystem wird entspannt und im Körper findet eine tiefgreifende Entgiftung statt. Dies geschieht durch safte langanhaltende Dehnübungen, die mit der Meridianlehre kombiniert werden. Die Übungen werden geprägt von Entspannung, einem ruhigen Atem und dem Beobachten der Körpervorgänge. Statt aktiv alles kontrollieren und verändern zu wollen, findet beim Yin Yoga eine passive liebevolle Annahme von „allem was ist“ statt.

Im Internet werden einige gute Videos zum Yin-Yoga angeboten, anhand denen man die Positionen erlernen kann. Ein Aufwärmen ist nicht notwendig, aber wir sollten dem Körper immer ausreichend Zeit geben, sich in die Positionen hineinzugeben. Um die einzelnen Übungen wirklich verstehen zu können, bietet sich der Kauf dieses Yin-Yoga-Buches an. Hierin werden die Wirkungsweisen der Positionen genau und nachvollziehbar erklärt. Zum Beispiel die Übung „Hocke“ hat eine entgiftende Wirkung, da sie den Darm massiert und auf die Verdauung stimulierend wirkt. Zudem wirkt sie auf die Meridiane von Leber, Milz, Blase und Niere. Mit diesem Wissen, kann eine Übung, die zu Beginn etwas drei bis fünf Minuten gehalten wird, noch sehr viel vertiefender Wirken. In der Regel dringt Yin-Yoga ohnehin tief in das Körpergewebe ein. Dadurch können sogar unterdrückte und versteckte Emotionen wieder an die Oberfläche kommen, die wir durch liebevolles Hinschauen und Annehmen heilen können.

Besonders ist hervorzuheben, dass Yin Yoga sich auf die Faszien auswirkt und sogar Verklebungen lösen kann. Das Gewebe wird geschmeidige und Schmerzen können sich reduzieren. Faszien stehen insbesondere im Zusammenhang mit den Meridianen und dem Immunsystem. Sie verteilen zum einen Sauerstoff und Nährstoffe, und zum anderen leiten sie Abfallprodukte aus.

Es werden zum eine an die 50 verschiedenen Yin-Yoga-Positionen vorgestellt und ebenso auch einige Yang-Yoga-Positionen zum Ausgleich. Besonders hilfreich ist, dass verschiedene Krankheitsbilder aufgeführt werden, zu denen entsprechende Yin-Yoga-Übungen als Ausgleich oder zur Unterstützung der Heilung angeboten werden.

Buchbestellung unter: amazon.de/Yin-Yoga (klick)

***

Hilfsmittel können sein: Yogarolle, Bambusklötze (alternativ Bücher), Sofakissen, Yogamatte oder eine weiche Unterlage, ggf. kleine Bälle.

***

Deutsche Anleitung – mit Entspannungsmusik

Yin Yoga deutsch mit entspannter femininer Musik

Yogamour

 

Happy und Fit Yoga

Yin Yoga Wasserelement

 

 

Yoga Yogi and Qigong

Englische Anleitung für den Oberkörper – mit Musik

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.