Fisch

Gesundheit, Hoffnung, Glück

Fische gelten als Sinnbild des Wassers, was stellvertretend für die Gefühlswelt steht. Somit zeigt ein Fisch auch immer Gefühle an, die gesehen werden wollen. „Folge deinem Gefühl“ sagen sie, denn das wird dir Glück bringen (fruchtbar sein). Je größer die Fische, desto größer das Glück. Auch mit Gesundheit wirst du gesegnet sein, denn Fische und Wasser steht für das Leben an sich. Deswegen heißt es umgangssprachlich: „Gesund, wie ein Fisch im Wasser“.

Begegnen einem Fische im Leben, kann dies auch ein Hinweis dafür sein, dass etwas in Bewegung kommt, insbesondere im Bereich der Gefühlswelt. Setze jetzt voll und ganz auf dein Gefühl. Dies können Projekte sein, die nun angestoßen werden oder aber auch innerliche oder äußerliche Reisen. Für die Deutung ist zum einen entscheidend, in welche Art Wasser die Fische oder der Fisch gesehen wurde (Meer, Fluss, Bach, stilles Wasser, reißendes Wasser, klares Wasser, trübes Wasser etc.) und zum anderen, um welche Art Fisch es sich handelte (kleiner Fisch, großer Fisch, Forelle, Hai, Aal usw.).

Zugang zum Unbewussten und dem eigenen Höheren Selbst

Da Fische im Wasser schwimmen, stehen sie für die spirituelle Kraft und zeigen somit die Fähigkeit des jeweiligen Menschen an, dass sich dieser in seiner Gefühlswelt gut bewegen kann und mit dieser in der Regel gut umgeht bzw. gut damit beraten ist. Auch kann er in unbekannten/unbewussten Gewässern und Gebieten zurechtkommen.

Taucht ein Fisch aus dem Unsichtbaren auf, kann das ein Hinweis sein, dass sich das Höhere Selbst oder andere unbewusste Dinge plötzlich mehr und mehr offenbaren werden (nach Carl Gustav Jung). Die Gefühlswelt wird mitunter noch zu sehr um Dunklen, im Trüben gehalten, soll nun aber ans Licht und ins Bewusstsein kommen. Auch wenn man Gefühle nicht sehen kann, öffne dich ihnen und begrüße sie mit offenen Armen.

Sieht oder spürt man beispielsweise einen friedlichen Aal, der einen in einem trüben ruhigen Gewässern in den Fuß zwickt, muss man sich die einzelnen Elemente anschauen und analysieren, z.B.:

  • Wasser steht für die Gefühlswelt
  • Fisch steht allgemein für Bewegung
  • Aal kann wie der Lachs flussaufwärts schwimmen, d.h. diese Fische können auch gegen den Strom schwimmen. Der Aal ist als eine Art Schlangentier Verführer und Hüter des Paradieses (Aal und All)
  • Fuß steht ebenfalls für Bewegung und Fortschritt
  • trübes Gewässer erinnert an „Im Trüben fischen“, was so viel heißt wie: sich in unbekannter/unsicherer Umgebung bewegen (Hinweis darauf, neue Wege zu erforschen) und unklare Verhältnisse zum eigenen Vorteil nutzen;
  • etwas Spüren statt Sehen ist ein Hinweis darauf, seinem Gefühl zu folgen.

Die gesamte Situation kann somit ein Hinweis darauf sein, dass ein neues Projekt oder eine Reise angestupst/angeschoben werden soll, die in Bewegung kommt. Anfangs kann noch alles recht unklar sein, weshalb man seinem Gefühl folgen soll (hat man den Fisch nicht gesehen, sondern nur gefühlt, soll man insbesondere seinem Gefühl folgen).

Auch sollten weitere Umstände mit einbezogen werden, die während einer beeindruckenden Begegnung mit einem Haus- oder Wildtier geschehen. Fliegt zum Beispiel zusätzlich ein kleiner Vogel umher, kann dieser für Schutz und Begleitung aus der geistigen Welt stehen (Vögel sind Engel der Lüfte) oder für Freude, Fülle und Leichtigkeit (Fächerschwanz). Regen steht für Reinigung, Sonne für Wonne und Wärme/Gefühlswärme, Sturm hingegen für Unruhe und aufbrausende Gefühle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.