Grashüpfer

Sprung ins Neue Leben

„Ich sehe dich! Du bist zuhause!“

Springt dir ein Grashüpfer über den Weg, so will er dir sagen, dass du dein altes Ich abstreifen und ein völlig neues Leben beginnen kannst. Grashüpfer tun dies regelmäßig, da sie sich von Zeit zu Zeit häuten. Deswegen zeigen Heuschrecken und Grashüpfer auch mitunter Verluste an, die aber genauer betrachtet, eher Befreiungen sind: etwas Altes fällt weg, damit Neues entstehen kann. In der Bibel wird dies durch die 8. Plage ausgedrückt, indem die Heuschrecken nach Ägypthen ziehen sollen, um alles zu vernichten, was von der 7. Plage, dem Hagel, übrig geblieben ist. In Wirklichkeit sind die Heuschrecken jedoch keine Plage, sondern eine Befreiung für das Volk Gottes, welches Moses aus Ägypthen befreien soll.

Nach dem Naturgesetzt „Wie Oben so Unten“ kannst du bei Sicht eines Grashüpfers oder einer Heuschrecke somit erkennen, auf welchem Bewusstseinsstand du gerade stehst. Dabei steht Ägypthen stellvertretend für das Ego und Moses für deine Seele, die sich aus den Fängen des Egos befreien möchte.

Verbindung mit der Feenwelt

Zudem weisen Grashüpfer auf andere Wesen jenseits unserer sichtbaren Welt hin. In Mythen lassen sie gern das „Kleine Volk“ auf sich reiten, wie Feen, Wichtel, Zwerge oder Elfen.

I see you, you are home!