Wespe

Der willensstarke und selbstbewusst Rebell

Die Wespe sagt uns, dass wir uns nicht alles gefallen lassen sollen und, wenn es sein muss, auch mal den Stachel ausfahren dürfen. Wut sollte nicht unterdrückt werden, sondern als befreiende Kraft erkannt werden. Auf der anderen Seite ruft es uns aber auch dazu auf, dies in kluge Weise zu tun und nicht in unangemessenen Situationen über-reagieren sollten.

Wespen sind von Natur aus nicht aggressiv. Nur wenn sie angegriffen werden, können sie zustechen. Sie weisen darauf hin, die Ruhe zu bewahren und Stress zu vermeiden. Oft stellt sie die Frage, warum man sich selbst so viel Stress macht und ob man es nicht auch ruhiger angehen lassen kann. Angst vor neuen Situationen ist unbegründet, da man sich im Ernstfall mit einem Stachel wehren kann und alles andere als hilflos oder unbewaffnet ist.

***

VERWANDTE SEITEN:

Phoenix – aus der Asche aufsteigend

Pelikane – Helfer in der Not

Buchfink – Vorausschau

Heiliger Ibis – der Vogel von Thoth

Amsel – der Glücksmagnet

Gottesanbeterin – meditatives Gewahrsein

Fliege – für Transformation und Geduld